Märchenerzählen in Coronazeiten

In früheren Artkeln habe ich Erzählvideos eingesetzt und Podcasts. Letzten Samstag fand nun meine erste virtuelle Märchenerzählveranstaltung statt. Die Technik hat gut funtioniert und Staunen und Wundern war bei den Zuhörern möglich. Dies scheint ein gutes Medium zu sein für das Märchenerzählen in Coronazeiten. Ich werde es nun öfter einsetzen. Wer über Zeiten informiert werden will kann sich bei mir melden. Auf diese Weise kann ich auch Menschen erreichen, die nicht hier in der Nähe wohnen und an Erzählveranstaltungen teilnehmen können.

Das Thema dieser Veranstaltung war “Bäume”. Ich habe drei Märchen erzählt, in denen Bäume vorkommen, gewürzt mit eigenen Baum-Gedichten und Musik.

Vor einiger Zeit ist mir zu einer bestimmten Blume, der Topinambur, eine Geschichte eingefallen, die könnt Ihr Euch im weiter unten stehenden Podcast anhören.

Ich freue mich auf Euch in der nächsten virtuellen Märchenstunde, die ich auch mit Link in der Abteilung “Termine” ankündigen werde.

Ein Baumgedicht vom Samstag:

Durch eine Allee

Durch eine Allee gehe ich,
ein Baum wie der andere,
ähnlich verschieden, verschieden ähnlich,
scheinbar endlos diese Allee.
Doch da ein Quertreiber, herrlich,
schlägt aus der Art, krumm
und schief, lugt quer herein
in die gleichförmige Reihe und
scheint zu leiden, so krumm und schief.
So alleine anders zu sein in der Reihe
macht mir Mut ich selbst zu sein. Ha!

© 2019 Clemens Walter-Kremer

Hier nun der Podcast:

 

© 2020 Clemens Walter-Kremer